Andreas Jung MdB Adler


Andreas Jung


Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Konstanz

CDU





Hier erreichen Sie mich:

Andreas Jung MdB

Bürgerbüro

Hofhalde 12

78462 Konstanz


Postanschrift:

Postfach 10 09 09

78409 Konstanz

 

Tel. 07531/916-9878 

Fax 07531/916-9880

 

andreas.jung.wk@bundestag.de

www.andreas-jung.info



Herzlich willkommen auf meiner Homepage

 

 

 

mit vollem Einsatz setze ich mich in Berlin für unsere Region ein. Als Konstanzer Bundestagsabgeordneter verstehe ich mich als "Anwalt der Region". Der Wahlkreis kommt für mich an erster Stelle!

 

Ein Schwerpunkt meines Engagements wird auch künftig einer nachhaltigen und weitsichtigen Politik gelten. Dafür engagiere ich mich intensiv als Vorsitzender des Parlamentarischen Beirates für nachhaltige Entwicklung und als Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft & Energie. Als Klimaschutz-Beauftragter meiner Fraktion und Präsident von GLOBE, einer internationalen Vereinigung von Umweltpolitikern, begleite ich zudem nationale und internationale Bemühungen für Klimaschutzmaßnahmen. Die Förderung der erneuerbaren Energien und Energieeffizienz sind dabei meine Schwerpunkte.

 

Meine Überzeugung: Wir brauchen langfristiges Denken statt kurzfristiger Effekte und dürfen nicht auf Kosten der Zukunft leben!

 

 

 

Aktuelles

23. Juni 2017: Gespräch mit Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble MdB und Vorstandsvorsitzenden der Sparkassen in Baden-Württemberg

 

Heute trafen sich die  Vorstandsvorsitzenden der Sparkassen in Baden-Württemberg zu einem Gespräch mit Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble MdB sowie Mitgliedern der CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg im Deutschen Bundestag. 

19. Juni 2017: Interview zur französischen Parlamentswahl für die Deutsche Welle

 

Honeymoon mit Frankreich, Rosenkrieg mit den Briten? Ich hoffe weiter auf Partnerschaft in GANZ Europa. Hier mein Interview dazu mit der Deutschen Welle:

http://m.dw.com/de/frankreich-vor-neuanfang/av-39320190

2. Juni 2017: Herber Rückschlag für internationalen Klimaschutz

 

Trump steigt aus Klimaabkommen aus: America first - und nach mir die Sintflut! Hier finden Sie mein Interview bei MDR AKTUELL: http://www.mdr.de/nachrichten/politik/ausland/audio-394576.html

17. Mai 2017: Andreas Jung und Lothar Riebsamen: "Reinheit und Qualität des Sees aufrechterhalten"  

 

Gemeinsam mit dem Sipplinger Bürgermeister Anselm Neher und dem CDU-Kreisvorsitzenden Volker Mayer-Lay besuchten die beiden Bundestagsabgeordneten Andreas Jung und Lothar Riebsamen die Bodenseewasserversorgung auf dem Sipplinger Berg in Überlingen. In einem Gespräch mit der Geschäftsleitung fand ein Austausch über aktuelle Themen statt. Erfreut zeigten sich beide Seiten über das gesetzliche Verbot von Fracking am Bodensee. „Die Trinkwasserversorgung ist gesichert und die Wasserqualität bleibt auf höchstem Niveau erhalten“, erklärten Andreas Jung und Lothar Riebsamen. Gesprochen wurde zudem über das Thema Aquakulturen. Beide Abgeordneten erklärten, dass sie die Thematik sehr ernst nehmen und ihnen daran gelegen sei, im Dialog mit allen Beteiligten eine sinnvolle Lösung herbeizuführen. 

17. Mai 2017: Interviews und Stellungnahmen zum Besuch des französischen Präsidenten in Berlin 

 

SWR Tagesgespräch mit Andreas Jung (17. Mai): "Neue französische Regierung." Nachzuhören hier.

Schwäbische Zeitung (17. Mai): "Ein Präsident, der unsere Werte teilt." Nachzulesen hier.

 

BFM-TV (15. Mai): Beitrag für den französischen Nachrichtensender zum Nachschauen: 

Beitrag von Andreas Jung für BFM-TV
2017_5_15_BFMTV_Macron Besuch in Berlin.
MP3 Audio Datei 84.7 MB

15. Mai 2017: Interview im ARD-Morgenmagazin zum Besuch des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Berlin 

Macron In Berlin Moma.mp4
MP3 Audio Datei 73.1 MB

8. Mai 2017: Im ZDF-Morgenmagazin zum Wahlsieg von Emmanuel Macron in Frankreich

 

Macron Président! Unsere Freunde in Frankreich haben gewählt - und gleichzeitig eine Botschaft gesetzt: Wir lassen uns unser Europa nicht von Populisten kaputt machen. Félicitations! Hierzu mein Gespräch heute früh im ZDF-Morgenmagazin (unter diesem Link).

2. Mai 2017: Gespräch zur Frankreichwahl "Wie wählen unsere Freunde" mit Prof. Baasner in Konstanz

 

Macron oder Le Pen - wen wählen unsere Freunde? Bei der Stichwahl in Frankreich steht viel auf dem Spiel: Neue Dynamik in Europa oder Scherbenhaufen? Schwung für das deutsch-französische Tandem oder Totalschaden? Darüber diskutieren wir am nächsten Dienstag, den 2. Mai um 19 Uhr mit Prof. Baasner, dem Direktor des Deutsch-Französischen Instituts Ludwigsburg im Constanzer Wirtshaus am Seerhein. Alle sind herzlich eingeladen, soyez les bienvenus!

Eindrücke von der Veranstaltung:

Einladung Diskussion mit Prof. Baasner in Konstanz am 2. Mai
2017_05_02_Einladung Diskussion mit Prof
Adobe Acrobat Dokument 175.2 KB

23. März 2017: Andreas Jung: "Sicherheit geht vor!" Bundestag beschließt Endlagergesetz

 

Der Bundestag hat heute mit breiter Mehrheit der Abgeordneten von CDU/CSU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen das "Endlagergesetz" verabschiedet. Mit dem Gesetz wird der partei- und länderübergreifende "Endlagerkonsens" umgesetzt und es werden die Weichen für eine deutschlandweite Suche nach einem Endlager für radioaktive Abfälle gestellt. Als maßgebliches Kriterium wird dabei die "bestmögliche Sicherheit" eines potenziellen Standorts festgeschrieben. "Sicherheit geht vor, das wird jetzt Gesetz", erklärt der Bundestagsabgeordnete Andreas Jung in einer Erklärung:

Pressemitteilung Andreas Jung zum Endlagergesetz
2017_3_23_PM Andreas Jung_Endlagergesetz
Adobe Acrobat Dokument 173.5 KB

21. März 2017: Im Tagesgespräch zu den französischen Präsidentschaftswahlen auf Phoenix

 

Der Endspurt im französischen Präsidentschaftswahlkampf hat begonnen. Gestern Abend war die erste große TV-Debatte. Eine wichtige Entscheidung für Frankreich und für ganz Europa! Das ist mein "Tagesgespräch" hierzu auf Phoenix heute früh:

12. März 2017: Kundgebung für Europa in Konstanz

 

Die Initiative "Pulse of Europe" lädt zu einer Kundgebung am kommenden Sonntag um 14 Uhr in Konstanz (vor dem Konzil im Stadtgarten). Ich finde, das ist genau die richtige Initiative zur richtigen Zeit. Angesichts der Herausforderungen, vor denen Europa in diesem Jahr steht, müssen wir uns aktiv zu Europa und zu unseren gemeinsamen Werten bekennen. Wir dürfen unser Europa nicht den Populisten überlassen! Deshalb werde ich am Sonntag an der Kundgebung teilnehmen.

 

Hier geht es zu dem Aufruf zu der Kundgebung: Pulse of Europe - Konstanz

#pulse of Europe_Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 193.4 KB

 

29. November 2016: Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag

 

Vom 5. bis 11. März 2017 wird, mittlerweile zum vierzehnten Mal, der Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag stattfinden. Die Veranstaltung wendet sich an junge Menschen im Alter zwischen 16 und 20 Jahren, die ein besonderes Interesse an Journalismus, Medien und Politik haben. Veranstalter sind neben dem Deutschen Bundestag auch in diesem Jahr die Bundeszentrale für politische Bildung sowie die Jugendpresse Deutschland e. V.

 

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 8. Januar 2017. Weitere Informationen zum Programm und den Bewerbungsvoraussetzungen finden Sie unter der Internetadresse http://www.jugendpresse.de/bundestag.

 

22. November 2016: Eine halbe Milliarde für die Gäubahn!

 

Für den Ausbau der Gäubahn zwischen Singen und Stuttgart wird der Bund 550 Millionen Euro im Bundesverkehrswegeplan vorsehen. Gestern wurden dafür die Weichen in den Koalitionsfraktionen gestellt, am Freitag kommender Woche (2. Dezember) wird der Bundestag das mit dem „Ausbaugesetz Schiene" beschließen. Damit wird die Ankündigung umgesetzt, den Ausbau der Gäubahn im „Vordringlichen Bedarf" des Bundesverkehrswegeplans zu priorisieren. Die Gäubahn fährt damit „erste Klasse", eine höhere Einstufung gibt es nicht. Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.

 

10. November 2016: Rede im Deutschen Bundestag

zur Klimakonferenz in Marrakesch und zum "Klimaschutzplan 2050"

 

 

26. Oktober 2016: Grünes Licht für die Gäubahn!

 

Der Ausbau der Verbindung zwischen Stuttgart und Singen bekommt höchste Priorität. Das steht nach einer Sondersitzung des Verkehrsausschusses des Bundestags fest. In der Sitzung berichtete das Bundesverkehrsministerium, dass die Bewertung der Gäubahn nun abgeschlossen sei und zu einem positiven Ergebnis geführt habe. Damit wird die Gäubahn nun in den "Vordringlichen Bedarf" des Bundesverkehrswegeplans aufgenommen. Das ist die "erste Klasse" der Vorhabenliste, erklären Andreas Jung, Vorsitzender der CDU-Landesgruppe im Bundestag und deren verkehrspolitischer Sprecher Steffen Bilger: "Ein wichtiger Durchbruch, wir brauchen dringend mehr Tempo auf der Schiene zwischen Stuttgart und Singen." Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.

 

27. September 2016: MdB trifft THW – Vielfalt im Einsatz

 

Zahlreiche ehrenamtliche Kräfte des Technische Hilfswerks aus ganz Deutschland stellten sich und ihre Arbeit im Rahmen der Veranstaltung "MdB trifft THW" in Berlin vor. Auch das THW im Landkreis Konstanz ist in vielerlei Hinsicht aktiv, wie Manfred Lange vom THW-Ortsverband Singen zu berichten wusste. Gemeinsam mit meiner Kollegin und Präsidentin der Landeshelfervereinigung Baden-Württemberg, Nina Warken, konnte ich mich von der großen Einsatzvielfalt des THW überzeugen.   Vielen Dank für den tollen Einsatz!

 

26. September 2016: Der Bundestag in Radolfzell

 

Auf Einladung von Andreas Jung präsentiert sich der Deutsche Bundestag vom 26. September bis 29. September in den Räumlichkeiten der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Hegau-Bodensee in Radolfzell. Auf 21 Schautafeln und zwei Multimediaterminals wird ein Eindruck über die Aufgaben und Arbeitsweise des Parlaments und dessen Mitglieder vermittelt. „Ich würde mich sehr freuen, wenn noch weitere Interessierte die Gelegenheit nutzen und den Weg in die Wanderausstellung finden würden“, so Andreas Jung. Alle Bürgerinnen und Bürger sind ohne vorherige Anmeldung eingeladen.

 

 

22. September 2016: Jung/Weisgerber: Ratifizierung des UN-Klimavertrages wichtiges Signal

 

Am heutigen Donnerstag ratifiziert der Deutsche Bundestag das Pariser Klimaabkommen. In einer gemeinsamen Erklärung fordern der Beauftragte für Klimaschutz der Fraktion Andreas Jung und die zuständige Berichterstatterin im Umweltausschuss Anja Weisgerber zu einer zügigen Umsetzung des Abkommens auf. Den Wortlaut der Erklärung finden Sie hier. 

 

2016_09_22_PM_Jung-Weisgerber_Ratifizier
Adobe Acrobat Dokument 61.7 KB

 

21. September 2016: B33-Ausbau voll finanziert!

 

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat die Baufreigabe für den vollständigen Ausbau der B33 zwischen Konstanz und Allensbach erteilt. Das teilte er dem Konstanzer Bundestagsabgeordneten Andreas Jung bei einem Termin im Bundesverkehrsministerium mit. Die Pressemitteilung finden Sie hier.

 

2016_09_21_PM_B33 Ausbau voll finanziert
Adobe Acrobat Dokument 48.6 KB

 

21. Juli 2016: Französischer Botschafter S.E. Philippe Étienne zu Gast auf der Insel Mainau

 

Zu einem Gespräch über die deutsch-französische Partnerschaft kam auf meine Einladung S.E. Philippe Étienne, der französische Botschafter in Deutschland, auf die Insel Mainau. In der Comturey diskutierte er mit mehr als 150 interessierten Gästen (u.a. viele Mitglieder von Deutsch-Französischen Gesellschaften) über die Frage, was nach dem britischen Votum für den Brexit auf Europa zukommt. Deutlich wurde, dass Frankreich und Deutschland auch hier eng kooperieren müssen. Neben dieser Herausforderung hat der Botschafter generell Stellung zum aktuellen Stand der deutsch-französischen Zusammenarbeit genommen. Auch die tragischen Ereignisse am 14. Juli in Nizza wurden angesprochen.

 

Im Vorfeld des Gesprächs hat sich der Botschafter bei einem Rundgang gemeinsam mit Bettina Gräfin Bernadotte die Mainau angeschaut (Bild: Insel Mainau).

5. Juli 2016: Abschluss der Endlagerkommissiom

Nach knapp zweijähriger Arbeit in der Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe haben wir den Abschlussbericht mit großer Mehrheit abgestimmt und am 5. Juli 2016 an den Bundestagspräsidenten und die Bundesumweltministerin übergeben. Die Kommission macht darin Empfehlungen zu Kriterien und Ablauf der zukünftigen Endlagersuche. Der Abschlussbericht steht unter www.endlagerbericht.de zur Verfügung. Ab Herbst 2016 soll der Bericht dann im Bundestag debattiert werden.

 

 

24. Juni 2016: Rede im Deutschen Bundestag 

"Entwurf eines Gesetzes zur Änderung wasser- und naturschutzrechtlicher Vorschriften zur Untersagung und zur Risikominimierung bei den Verfahren der Fracking-Technologie"

 

 

24. Juni 2016: Endlich der Durchbruch - absolute Priorität für den Wasserschutz: Am Bodensee wird Fracking jeglicher Art verboten! Wie an allen anderen Trinkwasserspeichern. In ganz Deutschland kommt ein Verbot von unkonventionellem Fracking. 

2016_06_24_PM_Fracking-Beschluss.pdf
Adobe Acrobat Dokument 98.1 KB

 

23. Juni 2016: Rede im Deutschen Bundestag 

"Klimaschutzplan 2050"

 

 

09. Juni 2016: Rede im Deutschen Bundestag 

"Nachhaltige Entwicklungsziele in Deutschland konsequent umsetzen"

 

 

01. Juni 2016: Rede im Deutschen Bundestag 
"Haltung der Bundesregierung zur Zukunft der erneuerbaren Energien in Deutschland und Europa"

 

Termine

  

19. Juni 2017, Stuttgart

  9:00 Uhr Sitzung des Präsidiums der CDU Baden-Württemberg

10:30 Uhr Sitzung des Landesvorstands der CDU Baden-Württemberg

 

 

19. bis 23. Juni 2017, Berlin

Sitzungswoche des Deutschen Bundestages

 

 

20. Juni 2017, Berlin

18:00 Uhr Diskussion mit Schüler/innen des Ambrosius-Blarer-Gymnasium Gaienhofen

 

 

21. Juni 2017, Berlin

14:00 Uhr Diskussion mit Schüler/innen der Berufsfachschule für Altenpflege (DAA Singen)

 

 

24. Juni 2017, Stockach

  9:00 Uhr CDU-Informationsstand am Schweizer Feiertag

 

 

26. bis 30. Juni 2017, Berlin

Sitzungswoche des Deutschen Bundestages 

 

 

27. Juni 2017, Berlin

  9:00 Uhr Mittelstandsdialog der CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg mit Bundesfinanzminister

                  Dr. Wolfgang Schäuble MdB

 

 

28. Juni 2017, Berlin

13:00 Uhr Diskussion mit Schüler/innen der Unterseeschule Radolfzell

 

 



Impressum | Datenschutz
Copyright © 2017. Alle Rechte vorbehalten.